Der Damm, der zum Südtor der ehemaligen Hauptstadt des alten Angkor- Reiches, Angkor Thom, führt, ist links und rechts von einer Balustrade gesäumt, welche Dämonen bzw. Götter darstellt, welche die Schlange Naga halten. Ein Baum war auf den Kopf der westlichen Naga gefallen, so dass diese strukturell stark gefährdet war. Sie konnte nur durch den kompletten Ab- und Wiederaufbau gesichert werden, wobei zeitgleich eine Restaurierung aus der französischen Kolonialzeit entfernt und erneuert wurde.

Beratung bei der Planung und Durchführung sowie bei der Ausbildung der kambodschanischen Azubis zum Steinrestaurator.